Heiße Sache
Heiße Sache

Heiße Sache

Experten rund um Chili…

Ich esse gerne scharf, nicht zu sehr, aber doch so, dass sich das Chili-Aroma angenehm im Gaumen ausbreitet. Speziell die indische Küche hat es mir angetan, und so einige Gerichte bringe ich regelmäßig auf den Tisch. Eines eignet sich hervorragend, wenn Gäste kommen, da man es einfach zubereiten und vor allem warmstellen kann. Es ist meine eigene Abwandlung von Palak Paneer, einem Spinatgericht,  das traditionell aus der nordindisch-pakistanischen Punjab-Region stammt.

Wie wird Palak Peneer zubereitet?

Was benötigt ihr dazu Palak Peneer? (Für drei Personen):

  • 500 g frischen Spinat
  • 100 g Paneer (ich nehme Feta)
  • 1–2 Zwiebeln
  • 3 TL Butter
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 30–50 g frische Ingwerwurzel
  • 1 grüne Chilischote
  • 1 TL Garam Masala
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1-2 Tomaten fein gewürfelt
  • Die Zwiebeln mit den Tomaten und allen Gewürzen in Butter andünsten
  • Den frischen Spinat kurz blanchieren, mit der Schere im Topf die Blätter zerkleinern
  • Paneer ist leicht zu ersetzen mit Feta, der nochmals mit Chilipulver überstäubt und unter das Gericht gemischt wird.

Alles was „Scharfschmecker“ lieben

Ich wollte aber trotzdem wissen, wie man traditionell Paneer zubereitet, und habe im Internet gestöbert. Dabei bin ich auf eine Seite gestoßen, die mich als Hobbyköchin sofort fasziniert hat. Hier findet man alles was „Scharfschmecker“ lieben. Vom Wissen über Chili-Anbau, über Gewürze, super leckere Rezepte für Vegetarier und Fleischesser und interessante Blogbeiträge rund um das Thema. Im Shop findet man Geschenkideen, Soßen, Gewürze und vieles mehr. Also, unbedingt die Seite in Ruhe durchlesen – scharfe Sache!

Die Herstellung von Paneer habe ich unter „Rezepten“ gefunden. Deutlich zeitaufwändiger, und ich finde, dass Feta einen guten Ersatz darstellt.

Übrigens:  Ich koche Reis dazu

Und zwar Basmati, setze eine Tasse davon, plus zwei Tassen Wasser auf, hinzukommen sofort Garam Masala, Kurkuma, Curry, Zimt, Ingwer, Chili, Pfeffer, Salz, eine halbe Zitrone mit Schale, eine ganze Knoblauchzehe. Aufkochen lassen, ca. 5 Minuten, dann Deckel drauf und die Elektroplatte auf null stellen. Ziehen lassen, bis der Reis durch ist. Kann man gut im Backofen bei niedriger Temperatur warmhalten.

Pepperworld

Zurück zur Website von Pepperworld. Seit 1996 heißt die Mission des Gründers Harald Zoschke „Heißes Wissen für alle Scharfschmecker und Chiliheads in Europa“. Seit 2014 versorgen weitere Chili-Liebhaber die Welt mit Rezepten, Geschichten und Fakten rund um die rote Schote.

Viel Spaß beim Lesen und Guten Appetit!

Hier geht’s zu Pepperworld


Pepperworld Hot Shop