Frigiliana – weißes Dorf in Málaga
Frigiliana – weißes Dorf in Málaga

Frigiliana – weißes Dorf in Málaga

Frigiliana… 

das schönstes Dorf der Provinz Málaga.

Manchmal hat man Glück. Wir haben ein hübsches Haus gefunden, zwischen Torrox Pueblo und Frigiliana. Mitten im „campo“, also auf dem Lande, und doch in sind wir in einer Viertelstunde am Meer in Nerja. Wir freuen uns darauf, die für uns neue Gegend zu erkunden. Frigiliana haben wir sofort ins Herz geschlossen. Ein zauberhaftes weißes Dorf, bereits zur Region La Axarquía gehörend, ist unbedingt einen Besuch wert!

Historisches Viertel Barribarto in Frigilana

Das historische Viertel Barribarto lässt noch die maurische Vergangenheit erahnen, die bis ins 16. Jahrhundert vorgeherrschte. Dieser Teil der Stadt wurde 2014 unter Denkmalschutz gestellt. Hier findet man viele kleine Geschäfte und Galerien in den Gässchen. Restaurants und Tapa Bars laden ein, die kulinarischen Spezialitäten der Region auszuprobieren. Eintöpfe spielen eine große Rolle, Zuckerrohrhonig und Mandelsoße. Bin gespannt! Nicht vergessen darf man den Wein der rund um Frigiliana angebaut wird.

Festival der drei Kulturen

Seit 2006 findet im August das größte Event des Jahres in Frigiliana statt, das Festival der drei Kulturen. Hier erinnert man sich an die Zusammenkunft der christlichen, sephardischen und arabischen Kultur in Frigiliana. Vier Tage lang Tagen besuchen internationale Musikkünstler das kleine Dorf und unterhalten hunderte von Menschen. Speisen und Getränke aus den drei Kulturkreisen werden an kleinen Ständen angeboten.

Wanderfreunde finden ihr Eldorado

Zahlreiche Wanderwege in der Gegend um Frigiliana, Nerja, Competa, laden zu Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade ein. Selbst der Hügel, der sich hinter Frigiliana befindet „El Fuerte“ (der Starke) bietet eine beeindruckende Wanderroute. Vielleicht hat der Berg seinen Namen, weil die spanischen Truppen dort im Jahre 1569 das Dorf von arabischen Soldaten befreite? Wie auch immer, man hat man vom „El Fuerte“, der immerhin eine Höhe von 960 m aufweist, einen beeindruckenden Blick über Frigiliana hinweg bis zur Küste.

Naturpark „Parque Natural de las Sierras de Almijara, Tejeda y Alhama“

Was ich selbst noch erforschen möchte, ist der Naturpark „Parque Natural de las Sierras de Almijara, Tejeda y Alhama“. Ein riesiges, mit über 40.000 Hektar geschütztes Gebiet, das sich über die Provinzen Malaga und Granada erstreckt.  Auch hier gibt es zahlreiche Wandermöglichkeiten. Der Park ist bergig und teilweise von Kiefernwäldern auf den unteren Ebenen bedeckt, während die typische mediterrane Vegetation höher liegt. 

Gute Wanderstiefel

Ich habe mir schon mal Wanderstiefel bestellt. Der Herbst steht vor der Tür, und somit beginnt spätestens im Oktober die Saison. Die Hitze ist dann angenehmen Temperaturen gewichen.

Im Rucksack eine leckere Brotzeit und was zu trinken. Ich habe aber noch ein paar nützliche Kleinigkeiten gefunden, die den Rucksack füllen könnten! Hier findest du diese nützlichen »Kleinigkeiten

Jetzt kann es losgehen!